Schrei spricht Kandinsky

Bild: Soundgarden

Bild: Soundgarden

Anfang März ging die weltweit beachtete Ausstellung in München zu Ende. Später wird sie noch in Paris und New York zu sehen sein. Der Erfolg am ersten Veranstaltungsort spricht für sich. Von den 409.000 Besuchern haben 80% die Gelegenheit genutzt, sich mittels einen mobilen, telefonartigen Apparates durch die Ausstellung führen zu lassen. Die restlichen Besucher nahmen an einer Führung teil oder schlenderten auf eigene Faust durch die Räume im Lenbachhaus.
Für die Ausstellung „Absolut. Abstrakt.“ stellte die Münchener Firma Soundgarden Audioguidance die museumspädagogischen Audioguides zur Verfügung, kleine Hörer vergleichbar mit einem Telefon, mit deren Hilfe sich die Besucher durch die Ausstellung geleiten lassen können. Die Texte für die Audioguides sprach Florian Schrei zusammen mit der BR-Kollegin Helga Fellerer ein; knapp einhundert an der Zahl. Die Audioführung dauerte insgesamt mehr als eine Stunde. Die Arbeit, die Texte einzusprechen und zu bearbeiten, braucht freilich um einiges länger.

, , ,